Die Gemeinbedarfsfläche in der Jungerhalde / Alexander Gebauer

Mit dem Beschluss des TUA vom 15.09.1994 (am 2.9.1994 vom Gemeinderat bestätigt), wurden die Flurstücke 3774 und 3781 in dem damals noch geplanten „Schutzgebiet Jungerhalde“ als „Vorhaltefläche für soziale Einrichtungen“  ausgewiesen: „Zur lang- fristigen Sicherung ist eine Vorhaltefläche für eine Kindertageseinrichtung und/oder eine altersgemischte Einrichtung vorgesehen“ – mit dieser eindeutigen Zweckbindung ist dieser Bereich auch im Flächennutzungsplan verzeichnet.

Link zum kompletten Artikel (pdf ~ 400 KB)

Dieser Beitrag wurde unter Alle, S'BLÄTTLE Nr. 50 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.