Stadtentwicklung – Anspruch und Wirklichkeit / Sven Martin

Der Frustpegel ist hoch. Hans W. eingeladen von der Stadt Konstanz zur Ideenfindung für das Projekt Quartier 2020. „Wir nehmen an Workshops teil, bringen uns ein und am Ende werden die Vorschläge und Ideen nicht berücksichtigt, einfach weggefegt, so macht das keinen Sinn!“
Was ist geschehen? Die Stadt Konstanz veranstaltet, unter anderem auch auf Anregung der BAS, immer wieder Work-shops zur weiteren Entwicklung der Stadt. So geschehen 2012 der Rahmenplan Ortsmitte und das Pflegeheim Jun-gerhalde. Das Ergebnis des Workshops war, dass (a) kein reines stationäres Pflegeheim nach traditionellem Muster entstehen soll, sondern eine Mischlösung mit alternativen Wohn- und Pflegekonzepten. (b) dass die Bebauung und Planung als Einheit erfolgen soll – Kindergarten und Pfle-geinrichtung und Ortsmitte, da es viele Abhängigkeiten gibt. …

Link zum kompletten Artikel (pdf ~ 1,3MB)

Dieser Beitrag wurde unter Alle, S'BLÄTTLE Nr. 55 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.