Neubauten auf dem Gießberg / Manfred Heier

Seit 1969 wird auf dem Gießberg gebaut. In den letzten Jahren hatte man sich allerdings vor allem auf interne Umbauten und Sanierungen beschränkt. Denn immerhin hat die „junge“ Universität jetzt 40 Jahre „auf dem Buckel“.
Die Wissenschaft verlangt auch baulich neue Standards, 10.000 Studierende sorgen für Abnutzungserscheinungen, Wind und Wetter nagen an Dächern und Fassaden und der Baubestand muss sukzessive neuen Energiespar- Gesetzen angepasst werden. Nach langem finanziellen Ringen kam es im letzten Jahrzehnt zur Bibliothek…..

Link zum kompletten Artikel (pdf ~ 100KB)

Dieser Beitrag wurde unter Alle, S'BLÄTTLE Nr. 47 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.