Nachhaltige Landschaftspflege durch den Haetteli-Hof / Jochen Schneider

Wir befragen Herrn Dieter Brdiczka vom BUND zu kritischen Fragen von Bürgern. Der Haettelihof ist ein wichtiger Partner zur Erhaltung stadtnaher Naturzüge wie der Hockgraben, die Jungernhalde oder z.B. das Turbenried (siehe Artikel dazu in diesem S’Blättle 48). Diese Grünzüge sind, neben ihrer Funktion als Natur belassenes Rückzuggebiet für Tier und Pflanzen, wesentlich für das Klima und die Naherholung in Allmannsdorf. Eine kleine, frei laufende Rinderrasse ist eine natürliche Komponente, die Flächen zu „pflegen“ und vor einer Verbuschung zu beschützen. Es ist unser Ziel, dass dieses Modell nachhaltig funktioniert.

Link zum kompletten Artikel (pdf ~ 600KB)

Dieser Beitrag wurde unter Alle abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.