Hamburger Werft baut neues LNG-Fährschiff / Josef Siebler

Es wird ein Vorzeigeschiff auf dem Bodensee: Die Stadtwerke werden erstmals eine mit Gas betriebene Fähre zwischen Konstanz und Meersburg einsetzen. Die Hamburger Werft Pella Sietas wird das Schiff bauen. Es wird ab Frühjahr 2020 im Pendelverkehr fahren. „Es freut uns, dass das Schiff in Deutschland gebaut wird. Die Hamburger Werft hat eine sehr lange Tradition“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Norbert Reuter.

Das Schiff, das mehr als 60 Fahrzeuge und 700 Passagiere transportieren kann, wird fast baugleich mit dem Fährschiff „Lodi“ sein. In einem EU-weiten Vergabeverfahren hat die Pella Sietas Werft den Auftrag gewonnen. Sie ist aus der ältesten Werft Deutschlands, der J. J. Sietas KG Schiffswerft GmbH u. Co., hervorgegangen. Sie wurde 1635 gegründet und war bis zum Jahr 2009 in neunter Generation in Familienbesitz. …

Link zum kompletten Artikel (pdf ~ 200KB)

Dieser Beitrag wurde unter Alle, S'BLÄTTLE Nr. 56 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.