Einsiedelei – Klösterchen – Ausflugslokal – Ruine / Heribert Baumann

Den älteren Konstanzerinnen und Konstanzern ist St. Katharinen als Ausflugslokal in bester Erinnerung. Viele unbeschwerte Stunden hatten sie dort als Kinder verbracht. Für die Einwohner von Litzelstetten, die nach Konstanz zur Arbeit oder zum Einkaufen oder zur Ausbildung gingen oder mit dem Fahrrad fuhren, war der Weg über St. Katharinen der kürzeste. Von dem Kloster St. Katharinen, auf einer Lichtung zwischen Wollmatingen und der Insel Mainau gelegen, steht nur noch ein Gebäude, das in einem schlechten Zustand ist. Es ist der traurige Überrest des ehemaligen Augustiner- Eremiten-Frauenklosters St. Katharinen.

Link zum kompletten Artikel (pdf ~ 1´1MB)

Dieser Beitrag wurde unter Alle, S'BLÄTTLE Nr. 50 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.