Die Lorettokapelle auf dem Staaderberg / Siegfried Musterle

Ein würdiger Ort für besondere Anlässe

Die Lorettokapelle ist heute noch ein Ort der Besinnung, des Gebetes und der Marienverehrung. Ein wöchentlich stattfindender Wallfahrtsgottesdienst und das tägliche Rosenkranz-Gebet sind Beispiele lebendig praktizierter Frömmigkeit.
Immer öfter ist die Kapelle mit ihrem Außenaltar und der Bethalle ein würdiger Ort, an dem katholische oder ökumenische Tauffeiern und Traugottesdienste, sowie Hochzeits-jubiläen stattfinden.

Die Anmeldung erfolgt über das Pfarrbüro
der Katholischen Kirchengemeinde St.Georg-Maria Hilf
Maria-Hilf-Platz 3
78464 Konstanz
Tel. 07531-976821-0
pfarrbüro.mh@kath.mhsg.de

 

Stempel für Pilgerpass liegt bereit

Die Lorettokapelle liegt am Oberschwäbischen Jakobsweg. Die Jakobspilger gehen auf diesem Weg vom Münsterplatz in Ulm über die Fähre zum Konstanzer Münster. Die Distanz von der Lorettokapelle bis zur Kathedrale in Santiago di Compostella beträgt 2340 km. Der Nachweis für den Pilger, dass er über den Staaderberg gegangen ist, wird durch einen Stempel im Pilgerpass dokumentiert. Der Stempel, der die älteste Dar-stellung der Kapelle zeigt, liegt in der Kapelle bereit.

Weitere Infos unter www.kath-mhsg.de

Dieser Beitrag wurde unter Alle, S'BLÄTTLE Nr. 53 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.