Das Parken im Grünbereich Jungerhalde muss ausgeschlossen bleiben / Sven Martin

Sieger des Architekturwettbewerbs Jungerhalde war der Entwurf, der kompakte Baukörper für Pflegeheim und Kindergarten plant und dabei einen großen Grünbereich zwischen den Gebäuden erhält (vgl. Pläne S. 16). Der Entwurf sieht 8 Parkplätze entlang der Jungerhalde vor und die Erhaltung des Schulparkplatzes.

Zentrales Element für die Akzeptanz Entwurfes des neuen Pflegeheims ist die Erhaltung des für die Jungerhalde und den gesamten Stadtteil so wichtigen Grünbereichs zwischen den wuchtigen Gebäuden. Bereits jetzt ist absehbar, dass Parkplatzprobleme auftreten werden, wenn der Schulparkplatz verkleinert oder ganz auf diesen verzichtet wird. Bereits heute, gibt es in dem Quartier zu wenig Parkplätze.

Eine Lösung könnte die Öffnung des Telekomgeländes an der Sepp Biehler Str. für Parkplätze sein. Dieses wurde im vergangen Jahr als Bauhof genutzt und bietet entsprechenden Platz.

Sven Martin

Link zum kompletten Artikel (pdf ~ 200KB)

Dieser Beitrag wurde unter Alle, S'BLÄTTLE Nr. 54 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.