Das Bauvorhaben auf dem Gelände der Gärtnerei Brunner / Sarah Schuchardt

Die Informationsveranstaltung der „Württembergischen Wohnwerte“ im Herbst 2009 konfrontierte die interessierte Öffentlichkeit mit einem geänderten Planungsstand des Bauvorhabens, der in wesentlichen Teilen dem Wettbewerbsergebnis nicht mehr entsprach. Das Erscheinungsbild dieser „Weiterentwicklung“, wie es sich vor allem in dem von dem Achitekturbüro Linie 4 erarbeiteten Modell (2) darstellte, hatte sich – so war der Eindruck – seitdem zu einer enger gefügten, schematischeren, auch massiveren Baukörperstruktur verfestigt.

Link zum kompletten Artikel (pdf ~ 330KB)

Dieser Beitrag wurde unter Alle abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.