Auf dem Turm / Alexander Gebauer

war es am ersten Sonntag des Jahres 2011 anfangs da oben recht kalt und kaum damit zu rechnen, dass jemand bis zu der Plattform hinaufsteigt, wurde es überraschenderweise dann doch noch recht ›lebendig‹. An die dreißig Besucher drängten sich manchmal gleichzeitig an der Brüstung und blickten in den winterlichen Landschaftsraum. Die Alpenkette war in den Vormittagsstunden in Nebelbänken verborgen, aber der Blick auf die bleigrauen, ganz unbewegten Seeflächen

Link zum kompletten Artikel (pdf ~ 340KB)

Dieser Beitrag wurde unter Alle abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.