Allmannsdorfer Naturschutzmärchen / U. Bechthold-Hörmeyer

Schauplatz: Das Areal zwischen Jakobstraße und Fohrenbühlweg oberhalb des Campingplat- zes Bruderhofer (bisher gepachtet von einer Landschaftsgärtnerei) konnte sich durch einen Akt des sich Selbstüberlassens zu einem kleinen Paradies für Wildtiere entwickeln. Ungestört von Mensch und Hund und sonstigen Störenfrieden fanden hier Rotmilan, Waldkauz und seltene Vogelarten ein Brutterrain.  

Link zum kompletten Artikel (pdf ~ 1200KB)

Dieser Beitrag wurde unter Alle, S'BLÄTTLE Nr. 50 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.